E-ssentials MedDev Blog

Regulatorische Updates für die Medizinprodukte-Branche

Unzählige Standards zu IT-Sicherheit - was gilt nun? Gemeinsam mit Partnern hat TÜV SÜD die wesentlichsten Anforderungen herausgearbeitet und in einem Leitfaden zusammengestellt.

Kostenloser Leitfaden zur IT-Sicherheit

In den letzten Jahren ist die Digitalisierung und Vernetzung im Bereich der Medizinprodukte weiter vorangeschritten. Damit steigen jedoch auch die Risiken im Zusammenhang mit der IT-Sicherheit, welche das Gesundheitssystem an sich und die Sicherheit des einzelnen Patienten betreffen können. Für Betreiber, Behörden und Hersteller wird IT-Sicherheit somit zunehmend zu einem zentralen Thema.

IT-Sicherheit für Medizinprodukte ist kein neues Thema. Obwohl es viele Standards und Leitfäden zu diesem Thema gibt, gibt es heute keinen internationalen Standard, welcher das Thema IT-Sicherheit ausreichend betrachtet.
Welchen Standard oder Leitfaden sollen sie als Hersteller nun befolgen?

Das Johner Institut hat zusammen mit TÜV SÜD, TÜV Nord und anderen Partnern diese Standards und Leitfäden analysiert, die wesentlichsten Anforderungen herausgearbeitet und in einem Leitfaden zusammengestellt. Dieser Leitfaden kann von Ihnen dazu verwendet werden, IT-Sicherheit gemäß dem Stand der Technik bei Medizinprodukten zu implementieren. Der Leitfaden ist als Überbrückung gedacht, bis ein internationaler Standard zur Verfügung steht.

Sie können den Leitfaden hier kostenlos herunterladen:

Leitfaden zur IT-Sicherheit

Darüber hinaus bieten wir Ihnen ein einstündiges kostenloses Webinar „Cybersecurity of medical devices – requirements of the Notified Body“ am Donnerstag, 13. Dezember 2018 um 10:00.

Hier können Sie sich anmelden:

Anmeldung zum kostenlosen Webinar

interner Code: 23NOV2018_TÜV SÜD Product Service GmbH_PS_MKG_MHS_blog_2.0_de_DE

E-ssentials MedDev Team

Mit Kollegen teilen!

Weitere Artikel zum Thema


    Keine Kommentare

    Einen Kommentar schreiben