E-ssentials MedDev Blog

Regulatorische Updates für die Medizinprodukte-Branche

Perfektes Timing für Aktive Medizinprodukte: Rouven Rosenheimer bei TÜV SÜD am Start

Besser früher als später dran zu sein, wurde Rouven Rosenheimer schon in die Wiege gelegt. Er ist an einem 29. Februar geboren und feiert deshalb außerhalb von Schaltjahren seinen Geburtstag lieber vor als nach. Auch beruflich hat der gelernte Kommunikations-Elektroniker und Medizinprodukte-Ingenieur früh Karriere in der Entwicklung von Operationsleuchten gemacht. Seit Januar ist der 38-Jährige bei TÜV SÜD als Senior Account Manager für den Bereich Aktive Medizinprodukte verantwortlich. Im Interview erläutert er, warum für ihn Erfolg vor allem eine Frage des richtigen Timings ist.

 

Herr Rosenheimer, was haben Sie sich für Ihre neue Aufgabe vorgenommen?

Als ich noch auf Industrieseite tätig war, haben mich die Präsentationen der Vertriebler von Prüforganisationen meist gelangweilt. Ich hatte weder Zeit noch Lust, mir alles anzuhören und selbst zu überlegen, welche Leistung aus deren Portfolio wir wann brauchen. Auch der TÜV SÜD hat ja ein riesiges, umfassendes Angebot an Prüfleistungen und kann viel mehr, als manche Kunden denken. Dieses Potenzial will ich nach und nach aufzeigen. Aber in erster Linie geht es mir darum, gezielt das anzubieten, was den jeweiligen Kunden und sein Produkt Phase für Phase weiterbringt. Und zwar von Anfang an und über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg, nicht erst kurz vor der Zulassung. Ich sehe Medizinprodukte auch aus der Perspektive der Hersteller und weiß, wo der Kunde gerade steht. Außerdem verstehe ich den Entwicklungsprozess und die Technik hinter den Produkten. Das ist mein größter Vorteil.

Sie halten selbst einige Patente für Operationsleuchten, deren Entwicklung, Testing und Zulassung Sie erfolgreich begleitet haben. Was sind aus Ihrer Sicht heute die kritischen Punkte im Designprozess?

Einige Hersteller kommen erst zu uns, wenn das Produkt fertig ist und zertifiziert werden soll. Das halte ich für ein großes Risiko. Die Weichen werden schließlich schon in der Konzeptphase gestellt, spätestens bei der Definition der Design Requirements. Da kommt es zum Beispiel drauf an, ein Isolationskonzept zu erstellen, sich über den Einsatzort Gedanken zu machen und daraus geeignete Designanforderungen für z.B. Luft-und Kriechstrecken abzuleiten. Ebenso müssen die wesentlichen Leistungsmerkmale eines Produktes im Rahmen des Risikomanagementprozesses betrachtet und in geeignete Designmaßnahmen umgesetzt werden. Also muss man die Anforderungen der jeweiligen Zielmärkte schon da genau anschauen und nicht erst ex post kurz vor der Zulassung.

Außerdem gibt es heute viele vernetzte Medizinprodukte und Kombis aus Medizin-, IT- und Standard-Consumerprodukten. Einzelne Module kommen oft von unterschiedlichen Herstellern. Das macht’s immer komplexer. Beim TÜV SÜD haben wir die jeweiligen Anforderungen im Blick und alle Spezialisten im Haus, von der EMV über die IT-Sicherheit bis hin zu Transportthemen. Wir können sämtliche Funktionstest, Batterietests, Umweltsimulationen und Transporttest durchführen – alles was dem Kunden hilft, um nachträgliche Designänderungen auszuschließen und damit letztendlich schneller auf dem Markt zu sein.

Zurzeit entwickeln sich nicht nur Produkte sondern auch Standards und die weltweiten Regularien rasant. Wie gehen Sie mit diesen weit reichenden Veränderungen um?

Ich finde Veränderungen wichtig, sie bringen uns voran. Drücken kann sich sowieso niemand. Das Beste ist es, die Dinge anzupacken, indem man sich ein realistisches Bild macht und so schnell wie möglich Lösungen findet. So habe ich das schon immer gehalten und möchte jetzt beim TÜV SÜD auch meine Kunden dabei unterstützen, ihren Handlungsbedarf klar zu erkennen. Wir kämpfen doch alle mit den gleichen Problemen. Und wer früher drangeht, hat am Ende die Nase vorn.

Vielen Dank und viel Erfolg für Ihre neuen Aufgaben!

Rouven Rosenheimer

Rouven Rosenheimer

Senior Account Manager Active Medical Devices

Mit Kollegen teilen!

Weitere Artikel zum Thema


    Keine Kommentare

    Einen Kommentar schreiben